Benutzername   Passwort 

192. Jahrestagung vom 01. - 02. Dezember 2017

22:55:54   24.09.2017

Grußwort 2017 folgt


"KLINISCHE IMMUNOLOGIE –
VON DER ENTZÜNDUNG ZUM THERAPIEKONZEPT"

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,


mit Blick auf die 192. Jahrestagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin (RWGIM) am 01. und 02. Dezember 2017 in Düsseldorf, freue ich mich auf eine informative und anregende Veranstaltung. Ich lade Sie hiermit herzlich dazu ein.
In einer Zeit, in der mit zunehmender Beschleunigung die Kenntnisse und Erfahrungen in den Subspezialitäten der Inneren Medizin sich vermehren, differenzieren sich die Organfächer methodisch und inhaltlich immer weiter aus. Trotzdem stehen praktisch tätige Internisten täglich vor der Herausforderung, multimorbide Patienten und Kranke mit komplexen Krankheitsmanifestationen korrekt zu diagnostizieren und zu behandeln. In dieser Aufgabe liegt die Bedeutung der Inneren Medizin als übergreifendes Fach.
Ein Schwerpunkt der diesjährigen Tagung ist eine kritische Sichtung und Darstellung der Erkenntnisse des zurückliegenden Jahres aus den Bereichen der Inneren Medizin. Was davon ist wirklich neu und wert berichtet zu werden? Und von welchen Fortschritten glauben wir, dass sie über den Tag hinaus Bestand haben werden? Dieser anspruchsvollen und praktisch wichtigen Herausforderung werden sich die Referenten stellen.
Die Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Innere Medizin stellt sich daneben der Aufgabe, Kollegen in den verschiedenen Bereichen darin zu unterstützen, den Überblick über das Fach zu behalten und in die Lage versetzt zu werden, die Essentials der Organfächer zu beherrschen. Deshalb haben wir in diesem Jahr begonnen, parallel zum Hauptthema eine Vortragslinie „Standards der Inneren Medizin – Innere Medizin für Internisten“ einzuführen. Hier stellen ausgewiesene Experten die wichtigsten diagnostisch-therapeutischen Methoden und Erkrankungsgruppen ihres Gebietes vor, die von jedem Internisten beherrscht werden sollten.
Eine schöne Tradition der RWGIM ist es, dass der Kongresspräsident Innovationen aus seinem Fachgebiet vorstellt. Wir leben in einer Zeit, in der in rascher Folge Durchbrüche in der Behandlung pulmonaler Erkrankungen gelungen sind, dazu gehören – unter anderem – das Asthma, die Lungenfibrosen und der Lungenkrebs. Gelegenheit zur Vertiefung wichtiger Themen der Pneumologie gibt mir, neben einigen Beiträgen am Freitag, eine Serie von Vorträgen am Samstagvormittag mit dem Thema „Aktuelle Pneumologie“.

Ich würde mich freuen, Sie in Düsseldorf am ersten Adventswochenende begrüßen zu dürfen und verbleibe bis dahin.

Ihr

Prof. Dr. med. Joachim Lorenz
1. Vorsitzender 2017 der RWGIM e.V.
>>> Info

Fortbildungen zu Leitlinien in der Inneren Medizin

Steigende Qualitätsanforderungen stellen für Ärztinnen und Ärzte eine große Herausforderung dar. Eine Antwort auf diese Herausforderung... mehr

 

Stiftung DHD
(Der herzkranke Diabetiker)

 

© werbestudio kombüchen 2017 | Impressum